Freitag, 9. Februar 2007

Was wurde aus?: The A-Team

Viele haben sich wahrscheinlich schon mal gefragt, was aus den guten alten Stars aus früheren Jahrzehnten wurde. Das Fernsehserien Blog möchte dieser Frage nachgehen. Heute: Was wurde aus dem A-Team?

George Peppard rauchte, wie sein Serien Alter Ego Colonel John "Hannibal" Smith stets Zigarre. Dies wurde ihm zum Verhängnis. 1992 erkrankte er an Lungenkrebs, an dem er 1994 starb.


Dwight Schultz konnte dem Schicksal vieler Serienschauspieler entgehen. Er wurde nicht auf seine Rolle des Capt. H.M. "Howling Mad" Murdock begrenzt, sondern konnte als Lieutanant Reginald Barclay in "Star Trek: Das Nächste Jahrhundert" und später in "Star Trek: Voyager" Fuß fassen. Auffallend ist das er oft psychisch labile Persönlichkeiten darstellt.


Dirk Benedict, der Tempelton "Face" Peck darstellte, lebt heute nach seiner Scheidung mit seinen Söhnen in Montana. Seine Kinokarriere nach dem A-Team war nicht gerade von Erfolg gekrönt, so floppte sein 2006er Film "Goldene Zeiten". Diesen Jänner zog Benedict samt A-Team Van beim britischen "Celebrity Big Brother" ein, bei dem er Dritter wurde.


Mr. T, der als Lawrence Tureaud geboren wurde, spielte B. A. (Bad attitude) Baracus. Der Ex-Wrestler erlangte auch Ruhm als er 1982 als Clubber Lang gegen Silvester Stallone als Rocky Balboa kämpfte. In den 1990er Jahren erkrankte Mr. T an Krebs. Seine Heilung stärkte seinen Glauben. Seit damals ist er als Prediger tätig.


Auf YouTube findet man eine Doku die sich mit den Schicksalen der Helden von damals beschäftigt. Der Name: "Bring back the A-Team". Hier ein Beispiel:




Hat dir dieser Post gefallen? Dann abonniere doch das Fernsehserien Blog als RSS Feed oder hol dir die neusten Posts als Email

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schade dass sich die Personen zum A-Team soweit zurück gezogen haben. Man trifft sie leider nurnoch sehr sehr selten in Europa an.
Weitere News erfahrt ihr auf meiner
A-Team Homepage

Beste Grüße

Yuri

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.