Freitag, 15. Jänner 2010

'Dexter' Michael C. Hall leidet an Morbus Hodgkin

Serienkiller Dexter trägt einen dunklen Passagier mit sich herum. Wie jetzt bekannt wurde teilt sein Impersonator Michael C. Hall seinen Körper auch mit einem dunklen Passagier. Nur ist sein Passagier kein dunkler Drang zum Töten, sondern ein bösartiger Tumor des Lymphsystems. Morbus Hodgkin oder Hodgkin Lymphom nennt sich die Krebserkrankung, die meist bei Menschen zwischen 20 und 40 Jahren Auftritt. Hall betont in einer Presseaussendung, dass die Krankheit  in einem frühen Stadium diagnostiziert worden und  gut behandelbar sei.

Der 38-Jährige wird trotz seiner Erkrankung keine Pause einlegen. Hall wird wie geplant mit seiner Frau und Co-Darstellerin Jennifer Carpenter am Sonntag an der Golden-Globes-Verleihung teilnehmen. Bei den Golden Globes hat Dexter gute Chancen als beste Dramaserie ausgezeichnet zu werden.

Das Fernsehserien Blog wünscht Michael C. Hall gute Genesung und viel Kraft im Kampf gegen die Krankheit!




Hat dir dieser Post gefallen? Dann abonniere doch das Fernsehserien Blog als RSS Feed oder hol dir die neusten Posts als Email

Kommentare:

raymccoy hat gesagt…

Ich hoffe sehr, dass es bei ihm gut behandelt wird. Hoffentlich sind die Ärzte Serienfans. :(

TVdame hat gesagt…

Das ist schon arg, mit 38 Krebs zu bekommen...

Hoffe auch, dass er bald gesund wird!